DIE DES JUPIDENT

Geschichte Im Wandel der Zeit

Als eine der ältesten Sozialeinrichtungen des Landes Vorarlberg betreut die Stiftung schon seit über 100 Jahren Kinder und Jugendliche mit Handicaps. 1963 beschloss das Land Vorarlberg für Kinder mit Beeinträchtigungen eine Heimstätte mit Sonderschule zu errichten. So wurde 1963 in der Parzelle Jupident in der sonnenreichen Gemeinde Schlins ein Schülerheim mit Familienhäusern, einem Schulgebäude, einer Kirche, einem Zentralbau u.a. errichtet. Geistliche Schwestern vom Heiligkreuz betreuten bald 130 Kinder. Mehr über die Geschichte im Download.

Direktoren seit der Gründung

Die Geschicke der Stiftung Jupident (vormals Wohltätigkeitsanstalt Valduna) wurden von der Gründung an von verschiedenen Direktoren gelenkt:

 

  • Pfarrer Josef Anton Jochum
  • Gründer und Direktor von 1860 – 1872
  • Pfarrer Thomas Ammann Direktor von 1872 – 1899
  • Pfarrer Lutz Direktor von 1899 –1903
  • Pfarrer Jochen Müller Direktor von 1903 – 1938
  • Pfarrer Franz Rauch Direktor von 1946 – 1953
  • Dir. Albrecht Steurer Direktor und Geschäftsführer von 1948 – 1983
  • Dir. Franz Lümbacher Geschäftsführer von 1983 – 2005
  • Manfred Ganahl, MSc Geschäftsführer seit 2005
Skip to content