FESTIVAL für Kinder und Jugendliche der Stiftung Jupident

Zum Jubiläum standen die Kinder im Mittelpunkt.

Der „60er“ der Stiftung Jupident wurde mit einem großen FESTIVAL für alle 130 Jupident Kinder und Jugendlichen sowie die Kinder der Landesschule Jupident gefeiert. Kinderwünsche wie Pizza, Eis, Clownerie, Schminken, Geschicklichkeitsspiele, Disco und sogar Kuschel- und Superhelden durften nicht fehlen.

Ein Festival für Heldinnen und Helden

Am 19. Juni war es so weit und der ganze Nachmittag stand unter dem Festival-Motto „Wir sind alle Heldinnen und Helden“ im Zeichen der Kinder und Jugendlichen und viel Spiel und Spaß. Mit einem Begrüßungsgeschenk wurden Bons für Speis und Trank verteilt und die verschiedenen Stationen gestürmt. Clown Pompo erfreute mit Riesenseifenblasen und steigerte mit einem blauen Riesenballon die Gaudi. Die Kinder jagten den überdimensionalen Ball über das gesamte Festivalgelände, bis dieser den Strapazen nicht mehr statthielt und ein zweites Exemplar ins Rennen gebracht wurde. Nach einigen gewagten Manövern schaffte es ausgerechnet Manfred Ganahl, den Ball versehentlich zum Platzen zu bringen. Clown Pompo alias Stefan Damm stieg daher kurzerhand auf Modellier-Ballons um und entzückte mit dieser Fertigkeit.

Breakdance und Flashmob

Die Fotostation wurde ebenso begeistert frequentiert wie das Kinderschminken und der Geschicklichkeitsparcours, den der ASVÖ im Garten errichtet hatte. Kuschel- und Superhelden, verkörpert von den Vorarlberger „Charity Heroes“ mischten sich als Dr. Strange, Schneewittchen, Prinzessin Jasmin, Tinkerbell und Co unter die Gästeschar. Gestärkt mit Pizza und Eis ging es auch in den Bewegungsraum, wo Disco und Breakdance stattfanden. Die Vereinsmitglieder von „One Step ahead“ mit Obfrau Racquel zeigten, was sie drauf haben. Höhepunkt des Treibens war kurz vor Schluss um 17 Uhr ein Flashmob mit höchst anspruchsvollen „Moves“ wie die jungen Besucherinnen und Besucher beeindruckt erklärten.

Hier ein paar Einblicke in unser FESTIVAL

FESTIVAL-Film