Das Kuratorium der Stiftung Jupident

Als private und gemeinnützige Stiftung benötigt die Stiftung Jupident ein Aufsichtsorgan: Das Kuratorium.

Das Kuratorium setzt sich aus Vertretern bzw. Fachleuten der Bereiche Gesundheit & Soziales, Schule, Recht, Bau, Finanz und Kirche zusammen.

Aufgabe des Kuratoriums ist zunächst die Bestellung eines Geschäftsführers, welcher die Alltagsgeschäfte in der Stiftung führt. In einer eigenen Geschäftsordnung für den Geschäftsführer wird die Zusammenarbeit zwischen Kuratorium und Geschäftsführer geregelt. Auch die Befugnisse und Aufgaben des Kuratoriums sind in der Satzung bzw. in einer Geschäftsordnung geregelt. Diese sind unter anderem Vertragsabschlüsse, die Verwaltung der Finanzen, die Genehmigung des Jahresabschlusses sowie die Begleitung und Beratung in diversen Prozessen.

Die Kuratoren/Kuratorinnen werden in der Regel für eine 3jährige Funktionsperiode gewählt, in welcher sie den Geschäftsführer ehrenamtlich und unentgeltlich unterstützen. In einem Geschäftsjahr gibt es eine Jahreshauptversammlung und, je nach Bedarf, ca. 3-4 Kuratoriumssitzungen. 

Mitglieder:

Obmann Mag. Michael Gassner (Pensionist, Obmann seit ca. 30 Jahren)
Obmann Stellevertreter Mag. Harald Sonderegger (Landtagspräsident)

Beiräte:
Pfarrer Teo Fritsch (Gemeindepfarrer in Schlins)
BM Klaus Baldauf (Geschäftsführer der Firma Nägele Wohn- und Projektbau GmbH)
Mag.a Elisabeth Schneider-Fink (Leiterin der Abteilung Soziales der Stadt Dornbirn)
Ingrid Hopfner (Stadträtin der Stadt Bregenz)
Dr. Bernhard Jochum (Facharzt für Kinder und Jugendheilkunde)
Alt. Bgm. Walter Rüf (Pensionist, Vorstand VLV Wälderversicherung)
Dr. Andreas Huber (Notarpartner in Feldkirch)
Mag. Günter Schöch (Ökonom)

Unser Spendenkonto KtNr: 15800 | Blz: 37461 | Raiffeisenbank Rankweil | Stiftung Jupident
Staatspreiskennzeichen familienfreundlichster Betrieb 2014familienfreundlicher BetriebÖsterreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit